tudano.de
Steuererklärung
http://www.tudano.de/index.html

© 2009 tudano.de
 
 
 

Steuererklärung

Für viele Menschen in unserem Land ist die jährliche Steuererklärung eine lästige Notwendigkeit, da sie aufgrund ihrer Einkommensverhältnisse verpflichtet sind, eine Erklärung gegenüber dem Finanzamt abzugeben. Der Staat benötigt diese Informationen, um eine entsprechende Steuer festzusetzen. Dem Bürger steht es frei, seine Steuererklärung selbst zu erstellen oder einen Steuerberater oder gar einen Lohnsteuerhilfeverein mit der Bearbeitung seiner jährlichen Steuererklärung zu beauftragen. Hilfreich für die eigene Ausarbeitung der Steuerklärung sind die am Markt angebotenen Steuersoftware-Programme. Für die Abgabe der Steuererklärung sind amtlich vorgeschriebene Formulare zu verwenden. Seit einigen Jahren kann allerdings die Steuerklärung auch elektronisch via Elster dem Finanzamt übermittelt werden. Also hat jeder Steuerpflichtige die Möglichkeit, seine Steuererklärung auf dem amtlichen Papiervordruck bei seinem zuständigen Finanzamt abzugeben oder mit elektronischer Authentifikation an das Finanzamt zu übermitteln. Hierfür steht das kostenlose amtliche Steuererklärungsprogramm ElsterFormular oder eine Vielzahl kommerzieller Programme zur Auswahl.
Bei der Abgabe von Steuererklärungen (z. B. der Einkommensteuererklärung) sind gesetzliche Fristen zu beachten. Die gesetzliche Abgabefrist für die Einkommensteuererklärung endet mit dem 31. Mai des Folgejahres. Eine Verlängerung der Abgabefrist ist allerdings mit entsprechender Begründung (längere Krankheit) möglich. Es empfiehlt sich, einen schriftlichen Fristverlängerungsantrag an das Finanzamt zu stellen. Meist problemlos wird dann bis zum 30. September des Folgejahres eine Fristverlängerung gewährt.

Für welche Einkünfte müssen Steuern gezahlt werden

Der Privatmann hat in der Regel seine Einkünfte aus dem Arbeitslohn zu versteuern. Weitere Einkunftsarten können im privaten Bereich anfallen, die bei der jährlichen Steuerermittlung maßgebend sind. Hierzu gehören:

- Einkünfte aus nicht selbstständiger Arbeit
- Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit
- Einkünfte aus Kapitalvermögen
- Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
- Gewinneinkünfte
- Sonstige Einkünfte (Renten, Pensionen usw.)
- Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Eine Sonderstellung besitzt in diesem Zusammenhang die Personengruppe der Rentner. Eine Erklärung wird immer dann fällig, wenn ein Rentner mit seinem gesamten zu versteuernden Einkommen den jährlichen Grundfreibetrag überschreitet. Dieser beträgt 2009 für Alleinstehende 7834 Euro, für Verheiratete 15 668 Euro. Ab 2010 liegt er bei 8004 Euro und 16 008 Euro. Bei der Höhe der Rentenbesteuerung ist das Jahr des Renteneintritts maßgebend, wie groß der steuerpflichtige Teil ist.

Abzugsmöglichkeiten bzw. Steuerminderung

Um sein zu versteuerndes Einkommen als Bürger so gering wie möglich zu halten, stehen dem Steuerzahler verschiedene Abzugsmöglichkeiten zur Verfügung. Er kann z. B. entstandene Werbungskosten, Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen, Spenden und Steuern bei der Steuererklärung geltend machen.
Aus diesem Grunde ist es zweckmäßig, bereits während des Jahres Belege für seine Ausgaben zu sammeln, da er sämtliche Ausgaben nur vom Finanzamt bewilligt bekommt, wenn er entsprechende Rechnungen und Belegen nachweisen kann.